Photoshop Alternativen

Photoshop ist das Bildbearbeitungsprogramm schlechthin. Jeder der es nutzt, mag nicht wieder darauf verzichten. Jedoch ist dieses Programm in einer aktuellen Version nur als Abo in der Cloud erhältlich. Ältere Kaufversionen sind immer noch sehr teuer und schlagen mit 700 bis 900 Euro zu Buche. Interessant ist dies also nur, wenn einem die Abo- oder Anschaffungskosten nicht wirklich weh tun oder man die Software im professionellen Bereich einsetzt und es sich somit auszahlt, diese Investition zu tätigen.

In Hinblick darauf haben wir ein bisschen für Euch recherchiert, um Alternativen auch für diejenigen zu finden, die solch eine Anwendersoftware nutzen wollen oder gar müssen, ohne sich gleich mit hohen oder dauerhaften Kosten zu belasten. Denn es gibt eben auch günstigere bis kostenlose Programme, mit denen man viel zaubern und gute Ergebnisse erzielen kann. Im Folgenden die einzelnen Programme im Überblick für Euch.

www medialekt

Urheber: kentoh / 123RF Lizenzfreie Bilder

Noch bis vor wenigen Jahren konnten Internetseiten nur von echten Cracks und Programmierern umgesetzt werden. Das war aufwändig und teuer! Heute ist es beinahe für jedermann eine Leichtigkeit, die eigene Web-Präsenz ins WWW zu stellen.

Möglich machen das die zahlreichen Baukasten- und Content-Management-Systeme, kurz CMS, die im Netz von verschiedenen Anbietern angepriesen werden. Hier gilt es gut zu prüfen, welches System den besten Nutzen für die Ihren Internetauftritt bietet!

kundenbindung

Wie in jeder zwischenmenschlichen Beziehung ist es auch für Unternehmen wichtig, die Beziehung zum Kunden aufrechtzuerhalten. Kunden neu gewinnen ist nicht die einzige Herausforderung - den bereits gewonnenen Kunden fest im Kundenstamm behalten zu können, ihn langfristig an sich zu binden, das ist die Königsdisziplin. Von Beginn an bedarf es eines andauernden Prozesses, die Beziehung zu pflegen und zu festigen.

Im Focus steht nicht alleine die Zufriedenheit des Kunden, sondern auch die daraus resultierende Loyalität, die kostenlose Werbung mit sich bringt. Der Kunde, der mir vertraut spricht bei Freunden, Familie, Kollegen eine Weiterempfehlung aus. Durch diese Mundpropaganda, auch Empfehlungsmarketing genannt, multipliziert sich das positive Feedback des Kunden. Somit werden automatisch neue Kunden gewonnen.

ksk allgemein

Im Jahr 1983 wurde die Künstlersozialkasse ins Leben gerufen nachdem die Bundesrepublik 1981 ein Gesetz verabschiedet hat um selbständigen Künstlern den Zugang zu einer Sozialleistung zu gewähren, die der eines regulär Angestellten ähnelt. Dies bietet einem „Künstler“ die Möglichkeit einer Renten-, Kranken- und Pflegeversicherung. So weit, so gut! Jedoch wurde im Laufe der Zeit der Begriff „Künstler“ erweitert und so treffen diese Abgaben auch für viele Personengruppen zu bei denen man es nicht sofort vermutet.

logo corporate design

Der Mensch ist ein visuelles Wesen, dessen Aufmerksamkeit durch auffallende Reize angezogen aber auch abgelenkt wird. In einer Welt der Reiz- und Informationsüberflutung bedarf es deshalb eines wirklich guten Logos, um sein Unternehmen in der Öffentlichkeit herauszuheben und gleichzeitig mit möglichst positiven Gedanken zu verknüpfen. Das Logo des Lieblingshandy-Herstellers zum Beispiel entscheidet, ob ich einen Post lese, eine Anzeige sehe, einen Spot betrachte oder eben nicht.

contentmarketing 2

Wie wir ja bereits wissen, hilft viel nicht immer viel, denn der Content muss auch gut, interessant und lebendig sein. Der Autor sollte authentisch, mitreißend und ein guter Sender sein und sollte vor allem auch wissen, worüber er redet oder schreibt.

Es bringt nichts, einfach nur viel zu schreiben, wenn Substanz und Mehrwert für den Leser, Seher oder Hörer fehlen. Die Mischung aus beidem gepaart mit ein paar cleveren Strategien und Regeln wird sich langfristig durchsetzen und zum Erfolg führen.

contentmarketing

Vor kurzem habe ich einen Podcast von Björn Tantau gehört zum Thema „Content Marketing Lüge“ und er spricht mir mit seiner Meinung und seinen Ansichten direkt aus der Seele. Da dieses Thema sowieso auf meiner Liste für den Blog steht, habe ich mich kurzerhand entschlossen, jetzt einen Beitrag zu diesem Thema zu verfassen.
Viele Leute, leider auch Agenturen, sind der Auffassung, dass beim Thema Content Marketing das Motto „Viel hilft viel“ oberstes Prinzip ist. Aber Content, der nicht relevant ist wird nicht relevanter je mehr man davon produziert. Er ist austauschbar und damit für den Leser, Hörer oder Zuseher nichts wert.
Nun ist Content Marketing ja beileibe keine neue Idee, denn guten informativen und nicht werblichen Inhalt, egal welcher Form, gibt es schon sehr lange.

googleserps

Die Änderungen in der Darstellung wurden diese Woche weltweit und in allen Sprachen ausgerollt. Nach einer längeren Testphase passt Google nun die Suchergebnisseiten (SERP) an die mobilen Ergebnisse an. Somit werden die SERPs von Smartphone, Tablet und Desktop zusammengeführt.

Die Vereinheitlichung führt dazu, das die rechte AdWords-Spalte entfällt und dafür eine 4. Top-Position eingefügt wird. Für den "normalen" User ändert sich somit nichts weiter, denn der Knowledge-Graph und die bekannten Product Listing Ads bzw. Shopping-Anzeigen bleiben am Desktop weiterhin rechts.

Seite 2 von 2

Kontaktzeiten

Mo-Do 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag 9.00 - 15.00 Uhr
Und nach Vereinbarung

Kontaktdaten

Oskar-von-Miller-Str. 8
92224 Amberg

Tel (09621) 65010
agentur@webfriends.de

Unser Newsletter

Wir bieten Ihnen Infos, Tricks und Wissen rund um die Themen Corporate Design, Print, Web Design, Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung. Ihre Daten sind bei uns sicher. Wir werden diese nicht weitergeben oder Sie mit Spam belästigen.

captcha 

Kontaktdaten

Oskar-von-Miller-Str. 8
92224 Amberg

Tel (09621) 65010
agentur@webfriends.de

Kontaktzeiten

Mo-Do 9.00 - 17.00 Uhr
Freitag 9.00 - 15.00 Uhr
Und nach Vereinbarung