7 Fehler bei der Suchmaschinenoptimierung - Warum Sie für Google unsichtbar sind

SEO Fehler

In der heutigen Zeit ist eine online Präsenz der eigenen Firma für Unternehmen von immer größerer Bedeutung. Damit die eigene Internetseite jedoch erfolgreich ist, muss sie nicht nur relevante Inhalte ansprechend und interessant darstellen, sie muss zu allererst einmal gefunden werden. Aber alle wollen in den Suchergebnissen bei Google die Nummer 1 sein. Die Platzierung eines Suchergebnisses auf der Ergebnisseite von Google ist von vielen verschiedenen Faktoren abhängig. Wie immer im Leben gibt es natürlich auch bei der Suchmaschinenoptimierung Fehler die Sie vermeiden sollten um in Zukunft ein gutes Ranking zu erzielen.

1. Fehler: Zu viele Links

Viele Links sind nicht mit einem guten Ranking gleichzusetzen. Natürlich sind Links wichtig für eine gute Platzierung in den Suchergebnissen, dabei kommt es aber nicht auf die Anzahl der eingehenden Links auf der Internetseite an, sondern vielmehr auf die Qualität der Links. Qualität vor Quantität ist hier das Motto.


2. Fehler: SEO einmal und nie wieder

Viele Seitenbetreiber denken, dass die Suchmaschinenoptimierung für eine Internetseite mit einem Hausbau vergleichbar ist: einmal gebaut und fertig. Das ist eine schöne Vorstellung, die in der Realität jedoch anders aussieht. Von entscheidender Bedeutung bei der Suchmaschinenoptimierung ist, dass der Wettbewerb laufend auf Veränderungen bezüglich der eigenen Platzierung reagiert. Sich somit das eigene Suchmaschinenergebnis auch verändert. Des Weiteren wird der Suchmaschinen-Algorithmus von Google ständig überarbeitet. Suchmaschinenoptimierung ist also ein dauerhafter Prozess der viel Arbeit benötigt.


3. Fehler: Viel hilft viel

Als das Internet noch in seinen Kinderschuhen steckte gab es sehr viele verschiedene Suchmaschinen, in denen man sich eintragen konnte. Die Zeiten haben sich aber geändert. Heute werden mehr als 90 % der Suchanfragen über Google ausgeliefert. Google ist also die wichtigste Suchmaschine die Ihnen guten Traffic verschaffen kann.


4. Fehler: Keyword Stuffing

Keyword Stuffing beschreibt den Versuch die Aufmerksamkeit von Google zu gewinnen, indem man hunderte Male seine Keywords in Texte mit einbringt, sodass sie ja oft vorkommen. Diese Taktik hilft Ihnen jedoch nichts, sie kann Ihnen sogar schaden, da Sie so eine Abwertung Ihrer Internetseite riskieren. Google ist es lieber wenn in dem geschriebenen Text auch mal Synonyme auftauchen und Begriffe, die inhaltlich mit dem Thema zu tun haben.


5. Fehler: Wir bringen Sie bei Google auf den ersten Platz

Wie oft sind Ihnen schon Aussagen wie „durch uns werden Sie bei Google auf Platz 1 sein“ untergekommen? Diese Versprechen sind jedoch einfach falsch! Diese Suchmaschinenoptimierer sind meistens unseriös. Es ist nur eine Abzocke von gutgläubigen Unternehmen in der Hoffnung das schnelle Geld zu machen. Solche Anbieter arbeiten mit Methoden, die von Google nicht gern gesehen werden. Wird man am Ende dann als Seitenbetreiber dabei ertappt, das man gegen Google-Richtlinien verstößt kann das im schlimmsten Fall sogar zu einem dauerhaften Ausschluss der Internetseite aus dem Google Suchindex führen. Also tun Sie sich und Ihrer Firma ein Gefallen und lassen Sie die Finger von solchen Angeboten.


6. Duplicate Content/Doppelter Content

Duplicate Content beschreibt das Problem, dass zwei oder mehr Seiten von verschiedenen URLs den gleichen oder fast gleichen Inhalt aufweisen. Das ist jedoch Gift für ein gutes Ranking und führt sehr oft dazu, dass Ihre Webseite bei Google abgewertet oder im schlimmsten Fall herausgefiltert wird. Die häufigste Ursache liegt darin, dass die Seite mit und ohne „www“ erreichbar ist und somit die gleichen Inhalte liefert. Natürlich sollten Sie es auch vermeiden Inhalte von anderen Seiten direkt zu kopieren.


7. Fehler: SEO wird durch Social Media ersetzt

Social Media ist in den letzten Jahren zum absoluten Renner geworden. Jedes Unternehmen das sich mit Online Marketing beschäftigt, ist auch im Social Media Bereich aktiv. Hierbei sollte Ihnen aber immer bewusst sein, dass eine gute Social Media Arbeit nicht gleichzusetzten mit einer guten Listung im Google Suchergebnis ist. Egal wie viele Likes Sie in Facebook generieren oder über Twitter täglich neue Besucher auf Ihre Seite ziehen: an dem Google Listungsergebnis Ihrer Seite wird dies nichts verändern. Konzentrieren Sie sich lieber darauf, gute Inhalte auf Basis zuvor festgelegter Keywords auf Ihrer Internetseite anzubieten. Darauf legt Google wert und wird Sie eher mit einem guten Ranking belohnen.

 

Suchmaschinenoptimierung ist also kein Voodoo oder Hexenwerk. Eine gute organische Sichtbarkeit bei Google ist natürlich immer mit einer Menge Arbeit verbunden aber am Ende zahlt sich diese Arbeit aus. Man sollte sich immer Gedanken über den User am anderen Ende des Bildschirms machen, der das Bedürfnis hat, etwas zu finden und bestimmte Erwartungen damit verknüpft. Wenn man es dann schafft die Erwartungen der User zu erfüllen, wird Google dies mit extrem wertvollen Traffic auf Ihrer Website belohnen.


Haben Sie noch Fragen in Bezug auf Suchmaschinenoptimierung, dann wenden Sie sich gerne an uns. Wir helfen Ihnen weiter!